Inhaltsverzeichnis öffnen

Surebets: Gibt es die sichere Fußballwette?

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: einfach auf alle Spielausgänge wetten und in jedem Fall gewinnen! Doch sind Surebets wirklich so simpel? Was ist die Idee hinter Surebets und ist das Platzieren von sicheren Fußballwetten überhaupt erlaubt? Hier gibt es alle Antworten sowie die passenden Buchmacher.

Das Wichtigste in Kürze

Buchmacher mit hohem Quotenniveau

Zum Erfahrungsbericht

  • Overall-Testsieger

  • Akribisches Angebot an Wettoptionen

  • Im Wetten-Konfigurator an der perfekten Fußballwette schrauben

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Sehr großes Wettportfolio

  • Viele Sondervergünstigungen (z. B. MatchCombo oder 0:0 Einsatz zurück)

  • Vielfaches Sponsorship im Profisport

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Konstant hohe Auszahlungswerte

  • Mit der TrustBet risikofrei wetten

  • Der „Gewinner des Tages“ bekommt täglich 50 €

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Bekannt für hohe Quoten

  • In „Power Hours“ gibt es einen Extra-Boost auf einige Spiele

  • 20 € einzahlen, mit 100 € wetten

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Vielfältiges Angebot von den Fußballwettenexperten

  • Überzeugende Quotenschlüssel

  • Wurzeln bereits im Jahr 1983

ZUM ANBIETER

Was sind Surebets?

In diesem Artikel soll es um eine sehr mathematische und damit nüchterne Herangehensweise an Fußballwetten gehen. Wer mit Wetten Geld verdienen möchte, kann sich kurzfristig auf sein Glück verlassen oder befasst sich für den dauerhaften Gewinn mit mathematischen Konzepten wie dem der sogenannten „Surebet“.

Was sind Surebet?
Von einer Surebet – auch als Arbitrage bezeichnet – ist dann die Rede, wenn sich aus der Kombination aller verfügbaren Wettausgänge in jedem Fall ein Gewinn ergibt. Hierbei wird also auf alle möglichen Wettoptionen gewettet, wodurch es unerheblich ist, mit welchem Ergebnis das Fußballspiel dann tatsächlich zu Ende geht.

Die Einsätze werden in einem solchen Verhältnis auf die einzelnen Wettoptionen verteilt, dass sich ganz automatisch ein Gewinn ergibt. Dank der eingebauten Gewinngarantie lässt die Surebet den Traum vom risikolosen Wetten also (vermeintlich) in Erfüllung gehen.

Dass sich ab und an die seltene Chance auf eine Surebet ergibt, ist auf die Quotenunterschiede der Wettanbieter zurückzuführen. Es muss in diesen Fällen also stets bei mindestens zwei verschiedenen Buchmachern auf das gleiche Ereignis gewettet werden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wodurch entstehen Surebets?

Zu einer Surebet kommt es, wenn sich die Wettanbieter in der Bewertung eines bevorstehenden Ereignisses nicht einig sind. Werden die möglichen Spielausgänge mit stark voneinander abweichenden Quoten versehen, können sich Tipper diese Meinungsverschiedenheiten zu Nutze machen.

In selteneren Fällen kann sich die Möglichkeit für sichere Wett Tipps auch dann ergeben, wenn ein Buchmacher aktuelle Entwicklungen verschläft. Werden die veröffentlichten Quoten nicht schnell genug an die Gegebenheiten des Marktes angepasst, kann dies aufmerksamen Kunden gleichfalls zum Vorteil gereichen.

Surebets an einem Beispiel erklärt

Zur Veranschaulichung der allgemeinen Surebet Erklärung werden drei Wettanbieter für ein (fiktives) Drei-Wege-System genutzt. Um die Berechnung zu erleichtern, verwenden alle den gleichen Quotenschlüssel von 95 %. Es spielt Deutschland gegen England und die Buchmacher beurteilen die Chancen in diesem Surebets Beispiel leicht anders:

Deutschland – England (1 X 2)

bet365: 2,82 | 3,53 | 2,41

Betano: 2,44 | 3,53 | 2,79

bet-and-win: 2,42 | 4,41 | 2,42

Bei bet365 ist also also England leicht vorne, Betano sieht Deutschland als Favorit und für bet-and-win ist es völlig ausgeglichen. Zur Erinnerung: Der Kehrwert der Quote entspricht grob der vermuteten Eintrittswahrscheinlichkeit (leichte Verschiebungen durch die Buchmachermarge). Viele Tipper erkennen hier keinen großen Unterschied und wetten einfach beim Anbieter ihres Vertrauens.

Jeder Anbieter für sich hat einen Auszahlungsschlüssel von 95 %, die drei angegebenen Quoten bewirken also im Zusammenspiel einen automatischen Verlust. Bei Surebets geht es nun aber darum, sich selbst eine virtuelle neue Wette zu erstellen, indem jeweils die höchsten Quoten mit einer Einzelwette versehen werden. Konkret sieht das wie folgt aus:

  • bet365: 1 2,82

  • Betano: 2 2,79

  • bet-and-win: X 4,41

Diese neue Wette entspricht einem Auszahlungsschlüssel von über 106 % und leuchtet damit rot auf bei jedem Wettfreund. Aber wie lässt sich nun hieraus Kapital schlagen? Am einfachsten geht das, indem der Wetteinsatz für jede Wette dem Kehrwert der Quote entspricht (1/Quote). Es werden also die folgenden drei Wettscheine bei den drei Anbietern erstellt, die hier für den Fall „Sieg Deutschland“ bereits ausgewertet sind:

Wettschein bet365

Deutschland – England (Ergebnis Sieg Deutschland)

Wette: Sieg Deutschland (2,82)

Einsatz: 35,46 €

Gewinn: 2,82 x 35,46 € = 100 € (64,54 € netto)

Wettschein Betano

Deutschland – England (Ergebnis Sieg Deutschland)

Wette: Sieg England (2,79)

Einsatz: 35,84 €

Verlust: -35,84 €

Wettschein bet-at-home

Deutschland – England (Ergebnis Sieg Deutschland)

Wette: Unentschieden (4,41)

Einsatz: 22,68 €

Verlust: -22,68 €

Dem Gewinn bei bet365 in Höhe von 64,54 Euro stehen also (automatisch) die beiden verlorenen Wettscheine bei Betano und bet-at-home in Höhe von 35,84 Euro und 22,68 Euro gegenüber. Es bleibt demnach ein Nettogewinn von 6,02 Euro übrig, was 6,4 % des Gesamteinsatzes entspricht. Derart geringe Schwankungen können also lohnenswert sein.

Die Wetteinsätze können niedriger oder höher liegen, solange sie über den gleichen Faktor skaliert werden (z. B. x2). Das Verhältnis untereinander muss also bestehen bleiben, dann wird am Ende auch der Reingewinn entsprechend skaliert.

Die Rechnungen für die beiden anderen möglichen Spielausgänge laufen völlig analog ab und führen mathematisch zum gleichen Ausgang. Wer also derartige Surebets finden kann, wird immer leicht im Plus landen (nie verlieren, aber auch nie mehr gewinnen). Das macht Surebets auf dem Papier zu einem sehr wertvollen Tool für Sportwetter.

Als allgemeine Formel lässt sich festhalten:

Surebet gegeben, wenn 1/Quote Sieg + 1/Quote Unentschieden + 1/Quote Niederlage < 1 ist

Für Zwei-Wege-Wetten gilt 1/Quote Option 1 + 1/Quote Option 2 < 1

Wer gemäß obigem Beispiel seine Wette absichern will, trifft auf einen Wert von knapp 0,94. Eine derartige Wette liefert also (wie gesehen) bei 94 Euro Einsatz eine (Brutto-)Auszahlung von 100 Euro. Für gewöhnlich ist der Wert über 1 und somit nur für den Bookie lukrativ.

Wie können Surebets gefunden werden?

Selbst für die Profis ist es sehr umständlich, die Surebets von Hand ausfindig zu machen. Kunden müssen permanent die Wettquoten der Buchmacher miteinander vergleichen und Glück haben, auf die seltenen Konstellationen zu stoßen.

Logo von BetBurgerIm Internet gibt es zum Glück entsprechende Module, die beim Aufspüren der geeigneten Wetten behilflich sind. Dabei sind sogar viele der besten Surebet Finder kostenlos. Mögliche Softwareprodukte sind etwa BreakingBet, BetBurger, RebelBetting oder ArbMate.

Die Module zeigen die Quoten der wichtigsten Buchmacher inklusive der notwendigen Wetteinsätze an. Für gewöhnlich werden die Quotierungen im Surebet Finder ständig aktualisiert. Trotzdem sollte die Quote vor jeder Wettabgabe noch einmal überprüft werden. Kleinste Änderungen können die Gewinnkonstellation zunichte machen.

Ein Buchmacher reicht nicht aus!

Wer sichere Wetten ausnutzen will, muss sich zwangsläufig für Surebets bei mehreren Wettanbietern registrieren. Ein einzelner Buchmacher wird in jedem Spiel seine Marge anlegen und den oben genannten Wert nie unter 1 wandern lassen. Allenfalls kommt es zu bestimmten Gelegenheiten vor, dass mit einer 100 % Auszahlung gewettet werden darf.

Jede Wette muss also auf mehrere Wettanbieter gesplittet werden, wobei es naturgemäß von Vorteil ist, wenn die Sportwetten Quoten bei diesen Buchmachern allgemein sehr hoch angesetzt sind. Selbstverständlich sind viele weitere Kriterien für den perfekten Bookie wichtig, doch das Arbitrage-Konzept ist selbst bei hohen Quoten schon schwer umsetzbar.

Hier sind drei überaus erfolgreiche Buchmacher, die stellvertretend für häufig zu Surebets genutzte Anbieter stehen.

bet365

Logo von bet365Der britische Bookie bet365 ist inzwischen eine Legende und beweist immer wieder aufs Neue, wie modernes Sportwetten funktioniert. Speziell im Bereich Fußballwetten finden sich zahlreiche Wettmöglichkeiten, leider seit einiger Zeit etwas ausgebremst durch die deutsche Lizenz.

Auf dem überaus seriösen Fundament ruhen bei bet365 regelmäßig Extras wie vorzeitige Auszahlungen bei 2:0-Führungen, 0:0-Erstattungen oder Kombiwetten-Vorteile. Im Wetten-Konfigurator lassen sich bis zu 12 Auswahlen zur perfekten Fußballwette verbasteln.

Betano

Logo von BetanoBetano bietet seinen Kunden zusätzlich zum ohnehin schon starken Quotenlevel regelmäßig Super Quoten ohne Abzüge an. Diese eignen sich dann hervorragend zum Inter-Bookie-Vergleich für sichere Sportwetten. Die Zusatzoptionen sind ähnlich umfangreich wie bei bet365, die gesamte Aufmachung könnte vielen in Deutschland jedoch eher zusagen.

bet-at-home

Logo von bet-at-home

Auch Parade-Bookie bet-at-home hat ein spezielles Angebot in Sachen „Safe Betting“ parat: Wer eine „TrustBet“ verliert, bekommt den Einsatz als Gutschein zurück. Bei bet-at-home gibt es den Luxus einer deutschen Lizenz und die über 100 Wettmöglichkeiten pro Fußballspiel inklusive Spezialwetten lassen ein großflächiges Taktieren zu.

Was gegen Surebets spricht

Sichere Wetten sind immer eine feine Sache, doch im Alltag lässt sich kaum und vor allem nicht dauerhaft echtes Kapitel herausholen. Dies steht dann nicht im Verhältnis zur genauen Recherche und dem gewissenhaften Suchen der besten Quoten bei vielen verschiedenen Anbietern.

Im Vergleich zu ganz früher entstehen die Quoten moderner Buchmacher heutzutage am Computer gemäß millionenfach getesteter Algorithmen. Die Anbieter unterscheiden sich immer noch leicht (vor allem am Auszahlungsschlüssel), aber echte Ausrutscher sind kaum mehr auszumachen. Häufiger sind sie bei unpopulären Wettmärkten, wo dann aber entsprechend auch nur niedrige Einsätze möglich sind.

Die erhebliche Nachfrage nach dem Entstehen einer Surebet bewirkt, dass sich die computergenerierten Quoten in kürzester Zeit wieder ändern. Um tatsächlich von einer Surebet profitieren zu können, muss schnell und exakt gehandelt werden.

Um garantiert in den Genuss der benötigten Quoten zu kommen, müssen bestenfalls sämtliche Tipps gleichzeitig eingereicht werden. Ansonsten droht die Gefahr, dass die zweite oder dritte Wettquote schon wieder gefallen ist und die Surebet entsprechend gescheitert.

Die bereits getätigten Wetten lassen sich in der Regel nicht mehr stornieren. Der Kunde landet mit seiner “sicheren” Wette dann ganz “sicher” im Minus. An dieser Stelle kann es beim Tippen nur noch um Schadensbegrenzung gehen.

Zwei große Erschwernisse in Deutschland

Deutsche LizenzSurebets sind in Deutschland fast aussichtslos, was an zwei entscheidenden Faktoren liegt:

 

Wettsteuer: In Deutschland werden von jedem Wetteinsatz 5 % Wettsteuer abgezogen, was der Buchmacher meist auf seine Kunden direkt oder indirekt umlegt. Die Erträge aus Surebets müssten dies also übertreffen. Es gibt zum Glück auch Wettanbieter ohne Wettsteuer.

Exklusivität: Gemäß der neuen deutschen Wettlizenz dürfen Sportwetter nur noch bei einem Anbieter eingeloggt sein. Wird ein weiterer Anbieter genutzt, muss der vorherige geschlossen werden, was entsprechend zeitintensiv ist.

FAQ – Surebets

❓ Was sind Surebets?

Bei diesen sicheren Sportwetten werden bei zwei oder drei verschiedenen Buchmachern Wetten für jeden möglichen Wettausgang gesetzt. Stehen die Quoten günstig, können Konstellationen entstehen, bei denen immer (leicht) gewonnen wird.

✅ Sind alle Wettmärkte für Surebets möglich?

Ja, jede Wette kann genutzt werden, solange die verschiedenen Anbieter insgesamt jeden denkbaren Ausgang abdecken. Zwei-Wege-Wetten sind leichter zu recherchieren und damit zu bevorzugen, gerne auch Über/Unter-Wetten.

➕ Wie hoch sollten die Einsätze sein?

Beim Arbitrage-System entsprechen die Einsätze dem Kehrwert der Quoten. Die resultierenden Summen können mit dem (gleichen) Faktor hoch- oder runterskaliert werden.

⭕️ Woran lassen sich Surebets erkennen?

Wer sich seine virtuelle Wette bei mehreren Wettanbietern zusammenstellt, sollte zu jeder Quote den Kehrwert bilden und die Werte addieren. Liegt die Summe unter 1, lässt sich eine Surebet spielen. Der prozentuale Gewinn liegt dann immer bei der Differenz zu 1.

❌ Eignen sich Surebets für dauerhaft lukratives Wetten?

Mathematisch gesehen schon, aber in der Praxis lässt sich bei den computergestützten Quoten der Buchmacher kaum einmal eine passende Kombination finden. Automatisierte Software kann dabei helfen. Dass deutsche Sportwetten mit einer Steuer in Höhe von 5 % bedacht werden, erschwert die Angelegenheit merklich.

〽️ Sind Surebets erlaubt?

Rechtlich stellen sichere Sportwetten keinen Betrug oder Ähnliches dar. Viele Buchmacher verbieten so ein Wettverhalten jedoch in ihren AGB, speziell für bonusbezogene Einsätze. Wird dann ein Verstoß entdeckt, drohen Verluste der Gewinne und Kontoschließungen.

Fazit: Surebets sind möglich, aber doch sehr selten

Moderne Software kann helfen, Surebets zu erkennen und bei den fraglichen Buchmachern abzuschließen. Wer jedoch auf diese Art sicher sportwetten will, muss sich auf eine akribische Suche einlassen und herbe Störfaktoren wie die deutsche Wettsteuer mit einbeziehen. Es empiehlt sich jedoch immer, neue Wettanbieter zu nutzen und frische Wege zum Sportwetten aufzutun.