Kostenlose Service-Hotline 0800 - 2227447
Inhaltsverzeichnis öffnen

Ab 5 Cent möglich – Mindesteinzahlung bei Sportwetten

muenzen-kleingeld-zaehlenKein Mensch muss sich schämen, wenn die eigene Brieftasche mal nicht prall gefüllt ist. Die Buchmacher im Internet haben sich bestens auf diese Gegebenheit eingestellt. Die Fussballwetten sind schon längst kein Privileg mehr, das nur den „Geldmenschen“ vorbehalten ist. Die Wettanbieter ermöglichen die Tipps für alle Spieler – egal ob nur wenige Cent investiert werden sollen oder ob es sich um Profis handelt, welche mit vier- oder fünfstelligen Summen pro Wettschein agieren.

Los geht’s bereits mit den Mindesteinzahlungssummen. Die Bookies nehmen auch kleinere Beträge entgegen. An der Buchmacherkasse kann bereits mit wenigen Euros agiert werden. Im nachfolgenden Ratgeber wollen wir einen Blick auf die niedrigsten Einzahlungssummen werfen. Gleichzeitig beleuchten wir zudem die Mindesteinsatzsummen pro Wette.

Warum gibt’s Mindesteinzahlungen bei den Buchmachern?

Die Onlinewettanbieter legen die Einzahlungsregeln meist sehr genau fest. Es ist wirtschaftlich natürlich nicht sinnvoll, wenn vor jeden Tipp ein Deposit steht. Die Mindestbeträge schwanken ein wenig zwischen den Transfermethoden. Als Faustregel gilt jedoch, dass die Top-Buchmacher an der Kasse Zahlungen ab zehn Euro entgegennehmen. Einige Anbieter gehen sogar noch tiefer.

Einzahlungen mit der Paysafecard werden hier und dabei bereits ab einem Euro verbucht – die Sinnhaltigkeit dieses kundenfreundlichen Angebotes sei aber dahingestellt. Bei Banküberweisungen oder bei Schecks steigt der minimale Depositbetrag bei vielen Bookies jedoch auf Summen zwischen 25 und 50 Euro an.

Die Fußballwetter sollten bei der Wahl des Mindesteinzahlungsbetrages generell einen Blick auf die Gebühren werfen. Es macht wenig Sinn mit einer superkleinen Summe zu agieren, welche bereits aufgrund der Spesen wieder „aufgefressen“ wird. Grundlage für jede Einzahlung sollte eine seriöse Berechnung des eigenen Bankrolls sein. Überweise generell nur Gelder zum Buchmacher, welche Du nicht für andere, wichtigere Dinge im Leben benötigst.

Welche Beträge können maximal überwiesen werden?

Zahlungsmethoden_KreditkartenDie Maximalsummen sind in den AGB ebenfalls klar geregelt. Entscheidend ist hierbei nicht immer das Ansinnen der Wettanbieter. Das bekannte und beliebte e-Wallet PayPal beispielsweise begrenzt die Transfers generell auf 8.000 Euro pro Buchung. Diese Regel wird vom amerikanischen Finanzdienstleister vorgegeben und gilt für alle Sportwettenanbieter.

Höhere Summen können beispielsweise mit Skrill by Moneybookers und Neteller transferiert werden. Des Weiteren gibt’s bei den Bookies individuelle Einzahlungslimits. Die Grenzen dienen dazu, um Bereich des Verantwortungsvollen Spieles eventuellen Sucht-Erscheinungen vorzubeugen. Die Limits kann jeder User in seiner Lobby zum Start selbst festlegen. Änderungen sind aus Sicherheitsgründen meist nur nach Ablauf einer bestimmten Frist möglich. Nach unseren Erfahrungen arbeiten die besten Buchmacher im High Roller Bereich mit Einzahlungsmöglichkeiten im hohen fünfstelligen Bereich. Am großzügigsten werden hierbei in der Regel die klassischen Bankeinzahlungen gehandhabt.

Welche Einzahlungsmethoden werden angeboten?

geld-100-euroscheineDie Wettanbieter sind stetig bemüht ihren Kunden ein umfangreiches Einzahlungsportfolio zur Verfügung zu stellen. Wichtig ist hierbei die Vielfalt. Jeder Kunde sollte seinen passenden Transferweg finden. An erster Stelle sind ohne Frage die Kreditkarten von Visa und MasterCard zu nennen.

Bei einigen Onlinebuchmachern sind darüber hinaus Deposits mit der virtuellen Entropay Card sowie mit Diners Club möglich. Nahezu bedeutungslos ist mittlerweile American Express. Von den namhaften Bookies wird der „Old Klassiker“ nur noch von Intertops unterstützt. Eine große Bedeutung haben die e-Geldbörsen, wobei PayPal als gesondertes Qualitätskennzeichen herausragt. Die Amerikaner gehen nur mit wenigen, ausgewählten Onlineglücksspielunternehmen eine Zusammenarbeit ein.

Sehr gute Alternativen an dieser Stelle sind Skrill by Moneybookers, Neteller, Clickandbuy, Click2Pay, Webmoney, iDebit oder Qiwi. Wer kleine, anonymere Deposits bevorzugt, sollte die Prepaid-Codes der Paysafecard oder von Ukash nutzen. Die „normalen“ Banküberweisungen nehmen zwei oder drei Tage in Anspruch. Die Transfers lassen sich aber mit den Direktbuchungssystemen auf Echtzeitniveau pushen. In Deutschland wird der Markt von der Sofortüberweisung.de und von GiroPay bestimmt, in Österreich steht EPS im Ranking ganz oben.

Warum sollte direkt an die Auszahlung gedacht werden?

Beim Deposit ist nicht nur die Mindesteinsatzzahlungssumme wichtig. Jeder Fußballwetter sollte gleichzeitig an die kommende Gewinnauszahlung denken. Die Profite werden von den Buchmachern nur auf Zahlungswegen erstattet, welche bereits vorab über eine Einzahlung verifiziert wurden. Empfehlenswert ist es daher, dass der Kunde sich frühzeitig auf einen festen Transferweg festlegt. Das permanente Switchen zwischen den Zahlungsmethoden ist nicht sinnvoll.

Fünf Buchmacher mit geringen Mindestsummen

Nachfolgend möchten wir Euch fünf Buchmacher ganz kurz vorstellen, welche alle mit niedrigen Mindesteinzahlungssummen von fünf oder zehn Euro arbeiten. Gleichzeitig können die Buchmacher durchweg mit sehr guten Fussballwetten überzeugen.

Bet365

bet365 LogoBet365 ist der unangefochtene Marktführer unter den Onlinebuchmachern. Die Briten können auf eine Geschichte bis ins Jahre 1974 zurückblicken und sind seit der Jahrtausendwende im Internet vertreten. Herausragend sind die Livewetten, welche von über 50.000 Streamübertragungen pro Jahr flankiert werden. Bet365 ermöglicht beispielsweise PayPal Ein- und Auszahlungen. Am schnellsten funktionieren die Abhebungen aber mit Neteller. Das britische e-Wallet wird innerhalb von 60 Minuten bedient. Die Neukunden starten bei Bet365 mit einem fairen 100%igen Einzahlungsbonus von bis zu 100 Euro (Es gelten die AGB von bet365). Prämienrelevant ist bereits eine Mindesteinzahlung von zehn Euro.

Tipico

Tipico LogoTipico ist in Deutschland die Nummer „Eins“ im Bereich der Fussballwetten. Beim Buchmacher ist das runde Leder die klar bestimmende Sportart. Positiv wirkt sich für die hiesigen User aus, dass Tipico keine Sportwetten-Steuer berechnet. Der Bookie mit maltesischer Lizenz ermöglicht generell Einzahlungen ab zehn Euro. Bei den Gewinnabhebungen ist zu beachten, dass nur drei Auszahlungen pro Woche gebührenfrei sind. Aber der vierten Buchung wird eine Bearbeitungspauschale von fünf Euro berechnet. Die Neukunden legen beim Fußballwetten-Spezialist ebenfalls mit einer 100%igen Matchprämie von bis zu 100 Euro los.

Bet3000

bet3000_logo_klBet3000 hat sich in Mitteleuropa in den letzten Monaten zum Anbieter mit den besten Wettquoten entwickelt. Im internationalen Ranking sind nur noch Pinnacle Sports und BetVictor besser aufgestellt. Hinter Bet3000 steht der bekannteste deutsche Buchmacher Simon Springer. Die Offerten werden mit einer Lizenz aus Malta vertrieben. Der reguläre Sportwetten Bonus fällt mit 100% bis zu 20 Euro etwas mager aus. Wer seine Einzahlung jedoch per PayPal vornimmt, erhält eine Deposit-Verdopplung von bis zu 50 Euro.

Mybet

mybet-iconDer norddeutsche Buchmacher mybet setzt die Mindesteinzahlungen mit fünf Euro sehr, sehr niedrig an. Bereits diese minimale Summe ist ausreichend, um den Wettbonus für Neukunden zu erhalten. Maximal lockt mybet mit einer 100%igen Matchprämie von bis zu 100 Euro. Der Wettanbieter aus Kiel überzeugt vornehmlich mit nahezu perfekten Offerten für die Fußball-Bundesliga. Die Wettquoten im deutschen Oberhaus liegen bei überdurchschnittlichen 96 Prozent.

Bet-at-Home

bet-at-home-logo2Kleinste Einzahlungen bei Bet-at-Home sind mit der Paysafecard möglich. Der deutsch-österreichische Wettanbieter lässt an dieser Stelle Deposits ab fünf Euro zu. Alle anderen Transfermethoden setzen eine Mindesteinzahlung von zehn Euro voraus. Belohnt wird Gang an die Kasse bei Bet-at-Home mit einem 50%igen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro. Der sichere und seriöse Onlinebuchmacher ist seit Saison 2015/16 Hauptsponsor der Fußballer von Hertha BSC Berlin.

Wie sieht es mit dem Mindesteinsatz aus?

geld-muenzen-euroscheineEin zweiter wichtiger finanzieller Punkt bei den Buchmachern ist der Mindesteinsatz. Die Topbuchmacher der Szene ermöglichen den Spielern bereits Einsätze ab fünf oder zehn Cent pro Wett-Tipp.

In der Praxis ist dieser Fakt vornehmlich für die Freizeitspieler wichtig. Entscheidend sind diese Regeln nicht unbedingt im Hinblick auf die Solowetten. Bei den Einzel-Tipps ist sicherlich auch ein Mindestbetrag von einem Euro noch akzeptabel.

Wer jedoch auf Systemwetten setzt, muss sich fast zwangsläufig einen Wettanbieter mit niedrigen Mindestbeträgen suchen. Wir wollen dies an einem kleinen Beispiel demonstrieren. Angenommen der Kunde setzt seine Fußballwetten auf ein System von „5 aus 8“, dann bedeutet dies, dass der Wettschein insgesamt 56 verschiedene Tippreihen beinhaltet. Wäre der Mindesteinsatz ein Euro, müsste der Kunde 56 Euro investieren. Für viele Hobby-Spieler ist dies sicherlich ein deutlich zu hoher Betrag.

Woran orientieren sich die höchsten Einsatzsummen?

Die maximale Einsatzsumme orientiert sich in der Regel am Gewinnlimit. Die Buchmacher arbeiten an dieser Stelle mit unterschiedlichen Vorgaben. Eine Faustregel gilt jedoch: Je wichtiger die Fußball-Begegnung ist, desto höher sind die spielbaren Beträge.

Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Hat ein Match eine hohe Frequenz bei der Kunden, verstreut sich das Risiko auf die unterschiedlichen Ausgangswahrscheinlichkeit mit recht hohen Beträgen. Angenommen der User würde als einziger Sportwetter auf eine Partie wetten, müsste der Onlinebookie gegebenenfalls mit einem Verlust rechnen.

Die maximalen Gewinnlimits – Vorbild Bet365

Absolut vorbildlich in Sachen maximaler Ertrag auf Fussballwetten verhält sich der Marktführer Bet365. Bei dem britischen Buchmacher sind die höchsten Gewinnsummen klar und transparent in den allgemeinen Geschäftsbedingungen regelt. Folgende Profite dürfen die Kunden einstreichen:

  • £2.000.000 bei allen Länderspielen der Herrenmannschaften über die reguläre Spielzeit sowie den folgenden Wettbewerben: englische Premiership, Championship, League 1, League 2, FA Cup; spanische Primera Division; italienische Serie A; deutsche 1. Bundesliga; französische Ligue 1; UEFA Champions League sowie UEFA Europa League
  • £500.000 bei den folgenden Wettbewerben: australische A-League, schottische Premier League, Blue Square Premier, norwegische Tippeligaen und schwedische Allsvenskan sowie dem Capital One Cup
  • £250.000 bei den folgenden Wettbewerben: spanische Segunda Division, italienische Serie B, deutsche 2. Bundesliga, französische 2. Division, dänische Superliga, finnische Veikkausliiga, norwegische Adeccoligaen, portugiesische Primeira Liga und schwedische Superettan.
  • £100.000 bei den folgenden Wettbewerben: österreichische Bundesliga, belgische Pro League, dänische 1. Division, finnische Ykkönen, niederländische Erendivisie, schottische 1., 2. und 3. Division, Schweizer Super League, griechische Superleague und türkische Süper Lig
  • £50.000 bei allen anderen Fußballwettbewerben und Qualifikationsrunden in allen Wettbewerben, einschließlich Qualifikationsrunden der UEFA Champions League, der Europa League und des FA Cups (gilt nicht für Qualifikationsländerspiele der Herren

Zu beachten ist, dass bei Kombinationswetten immer der niedrigste Wettbewerb gilt. Wer beispielsweise eine Begegnung aus der zweiten deutschen Bundesliga mit einem Match aus der Premier League auf einem Wettschein vereint, muss mit einem maximalen Gewinnlimit von £250.000 vorlieb nehmen.

Startseite vom Wettanbieter bet365, einem der Marktführer. (Quelle: bet365)

Startseite vom Wettanbieter bet365, einem der Marktführer. (Quelle: bet365)

Weitere Buchmacher mit hohen Maximalerträgen

Natürlich gibt’s im Wettanbieter Vergleich noch andere Buchmacher, welche mit sehr hohen Einsatz- und Gewinnsummen arbeiten. Drei Beispiele haben wir Euch abschließend zusammengestellt.

Pinnacle Sports

pinnacle-sportsPinnacle Sports steht im Ranking etwas außen vor. Der Bookie verfolgt eine ganz eigene Geschäftsstrategie. Mit den höchsten Einsätzen und den besten Quoten sollen vor allem die Profispieler angelockt werden. Die Grenze von 750.000 Euro pro Wett-Tipp gilt nur faktisch, da mehrere gleiche Summen nacheinander platzierbar sind. Der Wettanbieter arbeitet seit 1998 mit einer Genehmigung aus Curacao und ist seit 2015 zudem von der Malta Gaming Authority lizenziert.

Betway

betway-iconOffiziell keine Grenzen gibt’s bei Betway. Nach unseren Erfahrungen sind beim britischen Buchmacher Gewinne jenseits der Millionengrenze möglich. Betway ist erst seit 2006 in der Wettlandschaft vertreten und hat sich in den letzten Monaten zu einem absoluten Top-Bookie entwickelt. Das in Malta lizenzierte Unternehmen fungiert als Hauptsponsor beim Premier League Club West Ham United.

BetVictor

Mit sehr hohen Limits arbeitet des Weiteren BetVictor. Der Onlineanbieter verkörpert echte, britische Buchmachertradition. Die Geschichte der Victor Chandler Limited, welche hinter dem Label steht, reicht zurück bis ins Jahre 1946. BetVictor ist offiziell in Gibraltar zu Hause und genau wie Bet365 ein reines Familienunternehmen.

Das sind die aktuell 5 besten Anbieter für Fussballwetten im Internet (Stand: 2016):

1
95 / 100
BONUS 100% bis 100 €
Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
1
Bet365 Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
2
93 / 100
BONUS 100% bis 100 €
4
89 / 100
BONUS 100% bis 100 €
3
90 / 100
BONUS 100% bis 100€
8
87 / 100
BONUS 50% bis 100 €