Inhaltsverzeichnis öffnen

Ab 5 Cent möglich – Mindesteinzahlung bei Sportwetten

Einstellige Einzahlungsbeträge sind gerade für Anfänger ein guter Einstieg in die Welt der Sportwetten. Bei welchen Wettanbietern nur eine geringe Mindesteinzahlung verlangt wird und wann es sich doch lohnt, etwas mehr einzuzahlen, erfahrt ihr bei uns!

Das Wichtigste in Kürze

Warum verlangen Buchmacher eine Mindesteinzahlung?

Jede Wette bedeutet für die Sportwettenanbieter einen gewissen Verwaltungsaufwand – das gilt natürlich auch für jede Einzahlung. Für die Bookies ist es ganz einfach unwirtschaftlich, eine Einzahlung von nur einem Cent beziehungsweise viele kleine Einzelzahlungen anzunehmen. Aus diesem Grund legen alle Anbieter für die Einzahlung einen Mindestbetrag fest. Damit alle Spieler fair behandelt werden, wird so kalkuliert, dass die Mindesteinsätze nicht allzu hoch ausfallen.

Fast alle Buchmacher nehmen Zahlungen ab einer Höhe von 10 Euro entgegen. Zahlt ihr mit einer PaySafe-Karte oder anderen E-Wallet-Diensten, könnt ihr bei manchen Anbietern (zum Beispiel bet365) bereits ab fünf Euro oder sogar weniger einzahlen. Mit niedrigen Einzahlungsbeträgen möchten die Wettanbieter neue Spieler gewinnen und Anfängern den Einstieg erleichtern.

Mindesteinzahlung Tipico

Mindesteinzahlung bei Buchmachern: Beispiel Tipico (Quelle: tipico.de)

Sportwetten-Einzahlung ab nur 1 Euro: Das sind die besten Anbieter!

Nur wenige Anbieter zählen Sportwetten mit einer Einzahlung von unter 10 Euro zu ihrem Portfolio. Hier seht ihr die Top 3 Sportwettenanbieter mit der geringsten Mindesteinzahlung:

Anbieter mit den geringsten Mindest- und höchsten Maximaleinsätzen

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.05€

  • Kein pauschales maximales Einsatzlimit

  • 500.000€ tägliches Auszahlungslimit

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.10€

  • Maximaler Einsatz abhängig von Konto, Sportart, Wettmarkt, usw.

  • Bis zu 250.000€ Gewinnlimit

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.50€

  • Maximaleinsatz abhängig von Konto, Sportart, Wettmarkt, etc

  • 100.000€ Gewinnlimit pro Wette

ZUM ANBIETER

Welche Einzahlungsmethoden werden geboten?

geld-100-euroscheine

Um eine möglichst große Zahl an Spielern anzusprechen, sind die Buchmacher laufend bemüht, möglichst viele Zahlungsmethoden anzubieten. Kreditkarten von VISA, MasterCard und Diners Club werden mittlerweile überall selbstverständlich akzeptiert. Auch E-Wallets wie PayPal, Skrill und Neteller gehören zum Angebot aller großen Buchmacher auf dem Markt. Die klassische Überweisung wird noch immer häufig genutzt, durch die oft längere Bearbeitungszeit entscheiden sich aber immer mehr User für eine Zahlungsabwicklung mit einer der anderen Methoden. Wir haben die wichtigsten Einzahlungsmethoden mal genauer angesehen:

PayPal

Als einer der größten Online-Bezahldienste erfreut sich PayPal immer größerer Beliebtheit. Ein großer Vorteil liegt in der Geschwindigkeit, mit der Einzahlungen und Auszahlungen abgewickelt werden. Wer ein Konto bei PayPal besitzt, kann innerhalb weniger Minuten seine Einzahlung tätigen. Zahlungen sind außerdem mit dem Käuferschutz abgesichert und können gegebenenfalls zurückerstattet werden. PayPal legt großen Wert auf Seriosität und arbeitet nur mit verlässlichen Partnern zusammen. Bookies, die PayPal anbieten, könnt ihr deshalb besonders vertrauen.

Nicht nur Markenbotschafter Lukas Podolski scheint überzeugt: Der Sportwetten-Klassiker XTiP überzeugt mit einem soliden Portfolio und einer Mindesteinzahlung von nur 5 Euro bei Benutzung von PayPal.

Zu PayPal

Banküberweisung

Die klassische Banküberweisung gehört bei den meisten Wettanbietern zum Portfolio und ist noch immer eine der beliebtesten und sichersten Zahlungsmethoden. Ein Nachteil liegt ganz klar in der Bearbeitungszeit: Bis zu fünf Tage kann die Gutschrift dauern. Außerdem verlangen die meisten Wettanbieter eine höhere Mindesteinzahlung für Banküberweisungen. Bei Tipico müssen zum Beispiel mindestens 25 Euro eingezahlt werden.

1xbet ist durch seine große Auswahl an Zahlungsmethoden einer der Vorreiter in der Branche. Auch bei Zahlungen per Banküberweisung trumpft 1xbet auf: Ab nur einem Euro seid ihr dabei.

Kreditkarte

Alle seriösen Buchmacher akzeptieren Einzahlungen mittels Kreditkarte. In der Regel beschränken sich die Optionen auf VISA, MasterCard und Diners Club. In wenigen Ausnahmen könnt ihr auch mit American Express bezahlen. Achtung: Auch wenn die Buchmacher oft keine Gebühr auf Kartenzahlung erheben, können die Kreditkarten-Anbieter selbst eine Bearbeitungsgebühr verlangen.

Einzahlungen mit Kreditkarte ab nur einem Euro: Bei Betwinner könnt ihr schon mit kleinen Beträgen loslegen!

Paysafecard 

Schnell und anonym: Die Paysafecard wird für Sportwetten-Einzahlungen immer beliebter. Die Prepaidkarten könnt ihr in vielen Tankstellen, Drogeriemärkten und Kiosken kaufen – eine Angabe eurer Daten ist dafür nicht nötig. Erhältlich sind die Karten üblicherweise in den Größen 10 Euro, 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Möchtet ihr für eure Sportwetten kleinere Beträge ab einem Euro einzahlen, sind die praktischen Karten sehr empfehlenswert.

Nur 5 Euro beträgt die Mindesteinzahlung beim Wettanbieter bet365, wenn ihr mit der Paysafecard bezahlt!

Zu Paysafecard

Weitere E-Wallets

Neben PayPal haben sich insbesondere Skrill und Neteller als gängige Zahlungsweisen etabliert. Ähnlich wie bei PayPal meldet ihr euch mit E-Mail-Adresse und Passwort an und transferiert das Geld von eurem Konto an den Buchmacher. Tipp: Vor der Einzahlung solltet ihr die Bonusbedingungen eures Bookies überprüfen. Manche Buchmacher schließen E-Wallets von den bonusqualifizierenden Zahlungen aus.

Fast alle Bookies verlangen für Zahlungen mit E-Wallets eine Mindestsumme von 10 Euro. Warum dann nicht gleich eine Wette bei einem der besten Buchmacher auf dem Markt platzieren? Bei wirwetten findet ihr alle gängigen Zahlungsmethoden und ein großartiges Wettprogramm.

Warum sich eine höhere Einzahlung manchmal lohnt

Habt ihr gerade ein neues Wettkonto eröffnet, solltet ihr genau prüfen, ob sich nicht doch eine höhere Einzahlung lohnt. Viele Wettanbieter belohnen die Registrierung auf ihrer Plattform mit einem speziellen Neukundenbonus, der eure Einzahlung bis zu einem festgesetzten Betrag verdoppelt. Zahlt ihr also beispielsweise 50 auf euer Konto ein, bekommt ihr insgesamt 100 Euro gutgeschrieben! Dieser Willkommensbonus ist in der Regel zwar an bestimmte Umsatzbedingungen geknüpft, bietet euch aber trotzdem einen gewissen Vorteil.

Sichert euch jetzt den 100 Prozent Willkommensbonus bei 888sport und bekommt bis zu 100 Euro Guthaben für eure Wette geschenkt!

Maximalsumme

Auch die maximale Höhe der Einzahlungen ist in den AGB der Bookies festgelegt und kann zusätzlich in den eigenen Kontoeinstellungen angepasst werden. Das Einzahlungslimit soll verantwortungsvolles Spielen unterstützen und User daran hindern, unbedacht große Summen zu setzen. Für Freizeitspieler sind die Limits wohl in den seltensten Fällen ein Problem. High Rollern empfehlen wir Anbieter, die sich auf hohe Limits spezialisiert haben:

Cloudbet

Cloudbet Mindesteinzahlung

Cloudbet nimmt eure Wetten zwar nur in Bitcoin an, dafür aber ohne jedes Limit. Wer gerne mit der virtuellen Währung wettet, kann hier auf Top-Quoten tippen.

Betsson

Betsson MindesteinzahlungÜber 20.000 verschiedene Einzelwetten täglich und jeden Tag Maximalgewinne von bis zu 250.000 Euro: Betsson aus Schweden begeistert seit über 50 Jahren mit Expertise und guten Quoten.

Pinnacle

Pinnacle MindesteinzahlungLeider nur für Kunden aus Österreich: Pinnacle setzt für High Roller den Standard in Sachen Einsatz – als Profispieler gibt es keinerlei Limits zu beachten.

 

Mindesteinsatz

geld-muenzen-euroscheine

Ein weiteres wichtiges Limit der Buchmacher ist der sogenannte Mindesteinsatz. Dieser liegt bei den Wettgrößen der Branche meist zwischen 5 und 25 Cent für System- und Mehrwegwetten und macht das Spiel somit auch für Freizeitspieler sehr attraktiv. Geringe Einsätze machen sich besonders in Hinblick auf Kombiwetten und Systemwetten bezahlt – mit relativ wenig Geld kann dabei ein ordentlicher Gewinn rausspringen. Läge der Mindesteinsatz beispielsweise bei einem Euro, so würde ein System von „5 aus 8“ schnell 56 Euro kosten. Ein Betrag, der Freizeitspieler abschrecken könnte. Einzelwetten könnt ihr bei vielen Anbietern – zum Beispiel Tipico – ab einem Euro platzieren.

Ein weiterer Pluspunkt geringer Einsätze ist natürlich das verminderte Risiko für Sportwetter. Wer zum Vergnügen spielt und keine finanziellen Risiken eingehen möchte, profitiert von kleinen Einsätzen sicher mehr als Profiwetter, die einen maximalen Profit einfahren möchten.

Anbieter mit den geringsten Mindest- und höchsten Maximaleinsätzen

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.05€

  • Kein pauschales maximales Einsatzlimit

  • 500.000€ tägliches Auszahlungslimit

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.10€

  • Maximaler Einsatz abhängig von Konto, Sportart, Wettmarkt, usw.

  • Bis zu 250.000€ Gewinnlimit

ZUM ANBIETER

Zum Erfahrungsbericht

  • Mindesteinsatz von 0.50€

  • Maximaleinsatz abhängig von Konto, Sportart, Wettmarkt, etc

  • 100.000€ Gewinnlimit pro Wette

ZUM ANBIETER

Fazit: Höhere Mindesteinzahlung kann sich lohnen

Fußballwetten sind noch Neuland für euch? Dann bieten euch die niedrigen Mindesteinzahlungsbeträge mancher Buchmacher eine gute Möglichkeit, um eine gewisse Routine zu erlangen. Bei den meisten Anbietern sind die attraktiven Willkommensangebote allerdings an einen Einzahlungsbetrag von mindestens 10 Euro geknüpft und die Boni steigen mit entsprechend höherer Summe. In diesen Fällen kann es sich auf jeden Fall lohnen, einen höheren Betrag einzuzahlen.

Das sind die aktuell 5 besten Anbieter für Fussballwetten im Internet (Stand: 2019):

1
95 / 100
BONUS bis 70% (AGBs beachten)
2
87 / 100
BONUS kein spezieller Neukundenbonus
3
80 / 100
BONUS 100% bis 100 €
4
85 / 100
BONUS Einzahlungsbonus bis zu 200€
5
90 / 100
BONUS 100% bis zu 100€