Kostenlose Service-Hotline 0800 - 2227447
Inhaltsverzeichnis öffnen

Geeignete Fussballwetten Strategien

So lassen sich Gewinnwahrscheinlichkeiten steigern

Wenn von Wettstrategien die Rede ist, denken nicht wenige Laien an sichere Gewinne. Um diese Vorstellung gleich wieder als Illusion zu entlarven: Beim Wetten ist nie etwas sicher. Nie! So kann das durchdachteste Wettkonzept binnen Sekunden durch ein Eigentor oder einen glücklichen Hand-Elfmeter ganz schnell über den Haufen geworfen werden.

Deshalb ist es wichtig zu wissen, dass sich mit einer guten Strategie die Gewinnchancen zwar erhöhen lassen, eine Wette zu verlieren jedoch so gut wie nie ausgeschlossen werden kann. Darum gilt: eine sichere Strategie mit Gewinngarantie gibt es leider nicht! Zahlreiche Wetter dürften jedes Wochenende vor allem aufgrund der damit verbundenen Spannung ihre Wetten abgeben. Dabei geht es letztlich weniger darum, auf Dauer mit Wetten auch Geld zu verdienen. Dies ist nämlich nicht so ganz einfach und mit Wetten aus dem Bauch heraus und ohne Strategie auch kaum möglich.

Tätigt man aus einer Laune heraus eine wenig überlegte Wette, kann das natürlich funktionieren, wird über mehrere Wochen hinweg aber einfach nur das Wettguthaben auflösen. Verfolgt man dagegen irgendeine Strategie, die auch Verluste einkalkuliert, wird dies am Ende wahrscheinlich auch zu einem Gewinn führen. Wettstrategien gibt es jede Menge und jeder erfolgreiche Wetter hat seine eigene „erfolgversprechende Strategie“ für sich ausgearbeitet, verifiziert und über mehrere Wettplatzierungen getestet und verfeinert.

Die einfachsten Strategien in der Übersicht:

Die Favoriten-Kombi-Strategie

Bei der Favoriten-Kombination dürfte es sich um die am häufigsten genutzte Wettstrategie handeln. Der Gedanke, Favoritenwetten zu kombinieren, basiert darauf, dass sich auch bei den klassischen Einzelwetten die Favoritentipps der mit Abstand größten Beliebtheit erfreuen.

Wetten auf Siege der Spitzenteams spielen bei zahlreichen Wettanbietern von jeher einen Löwenanteil des gesamten Umsatzes ein. Die Buchmacher können es sich daher leisten, Mannschaft wie den FC Bayern, Real Madrid oder Juventus Turin mit deutlich niedrigeren Sieg-Quoten zu versehen, als dies nach den Erfolgsaussichten eigentlich geboten wäre – Sporttipper greifen bei diesen Wetten dennoch in großer Zahl gern und dankbar zu.

Aufgrund der niedrigen Quoten sind nun eher hohe Einsätze erforderlich, um im Erfolgsfall überhaupt einen spürbaren Gewinn markieren zu können. Hier setzt nun die Kombinations-Strategie an, die durch die Zusammenstellung mehrerer Favoritenwetten zu einer deutlich höheren Gesamtquote führt. Die Kombination wirft deshalb auch schon bei deutlich geringeren Einsätzen eine ordentliche Rendite ab – und dank des jeweiligen Favoriten-Status der beteiligten Mannschaft wird die Gefahr eines Verlustes in überschaubaren Grenzen gehalten.

Bei dieser Strategie lohnt es sich, einen Wettanbieter ohne Steuerabzug zu wählen.
Hier findest du unseren Ratgeber Steuern auf Fußballwetten

Die Risiken der Kombination

Die Sache mit den Favoriten-Kombinationen ergibt sich praktisch von ganz allein: Da es sich hier um eine Wette auf einen letztlich unvorhersehbaren Spielausgang handelt, schwingt immer die Gefahr eines Verlustes des Einsatzbetrages mit. Die höheren Quoten der Kombiwette werden dabei mit einem größeren Risiko bezahlt: Wett-Profis raten daher einhellig dazu, maximal drei Partien auf einem Tippzettel zusammenzuführen.

Die Unentschieden-Strategie


Kaum ein Spielausgang ist auf den ersten Blick so sehr für eine Wettstrategie geeignet wie das Unentschieden. Weil nach allen Regeln der Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal jede Mannschaft unentschieden spielt.

Die Wettquoten für Unentschieden bewegen sich gewöhnlich um und häufig über 3,0. Darum kann bei ein und demselben Verein theoretisch immer auf ein Remis gesetzt werden, bis es tatsächlich zu einer Punkteteilung kommt. Die Einsätze sind dabei so anzupassen, dass mit der jeweils aktuellen Wette nicht nur die Verluste der Vorwochen ausgeglichen werden, sondern zudem ein kleiner Gewinn die eigene Geduld belohnt.

Probleme bei Serien

Die Tücken dieser Unentschieden-Strategie zeigen sich allerdings spätestens dann, wenn die Mannschaft der Wahl mit einer langen Serie an Siegen oder Niederlagen das Wettbudget an seine Grenzen treibt. Bleibt das benötigte Unentschieden nämlich über viele Wochen aus, nähert sich das eigene Guthaben aufgrund der ständigen Erhöhung der Einsätze mit immer größerer Geschwindigkeit dem Nullpunkt an.

Mehr über die Unentschieden-Strategie gibt es hier.

Die Surebet-Strategie

Bei Surebets handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt – um sichere Wetten, die unabhängig vom tatsächlichen Endergebnis in jedem Falle einen Gewinn zur Folge haben.

Die Chance auf eine Surebet ergibt sich durch die Quotenunterschiede der jeweiligen Wettanbieter, die in seltenen Fällen die Möglichkeit auf eine weitgehend risikolose Wette eröffnen.
Hier machen es sich Tipper also zu Nutze, dass die Erfolgsaussichten der beteiligten Spieler bzw. Mannschaften von den Buchmachern gelegentlich recht unterschiedlich bewertet werden.

Wie funktionieren Surebets?

Auch wenn sich von Zeit zu Zeit auch bei Fußballspielen die Möglichkeit zu einer Surebet ergibt, wird diese im Regelfall bei Head-to-Head-Duellen angewandt, bei denen lediglich zwei Sieg-Optionen zur Verfügung stehen (Zweiweg-Wette) und nicht Unentschieden enden können. Angesichts der eingeschränkten Auswahl an Spielausgängen greifen Surebet-Tipper somit unter anderem häufig und gern auf Tennisspiele zurück. Lassen sich hier deutliche Quotenunterschiede konstatieren, wird bei einer Surebet mit einer entsprechenden Gewichtung der Einsätze auf beide beteiligten Athleten getippt. Bei unterschiedlichen Wettanbietern. Die individuell angepassten Einsatzbeträge sorgen dann dafür, dass nach dem Spielende ohne jedes Risiko ein Plusbetrag in der Kasse bleibt.

Surebets: Die Nachteile

Surebets kommen nur relativ selten vor. Meist kostenpflichtige Anbieter und Computerprogramme helfen allerdings dabei, derartige Wetten aufzuspüren. Es ist zu beachten, dass man dabei jedoch auch an eher dubiose Wettanbieter geraten kann. Ein nicht unerheblicher Nachteil ist zudem, dass die Gewinnspanne von Surebets letztlich nur äußerst gering ausfällt. Es sind meist enorme Einsätze erforderlich, um überhaupt einen signifikanten Profit mit Surebets zu erzielen.

Surebets: Die Risiken

Es ist darauf hinzuweisen, dass auch bei den angeblich „sicheren“ Surebets durchaus ein reales Verlustrisiko besteht. Da die Quoten bei den Wettanbietern permanenten Schwankungen unterliegen, öffnet sich für die Tippabgabe oft nur ein minimales Zeitfenster. Dieser Trend wird noch dadurch verstärkt, dass zahlreiche Tipper auf der ständigen Suche nach Surebets sind. So ist es keine Seltenheit, dass sich die Quoten bei einem Buchmacher bereits wieder zu Ungunsten des Tippers geändert haben, bevor alle erforderlichen Wetten abgegeben werden konnten.

Frage der Wertung bei Spielabbrüchen

Darüber hinaus stehen auch die unterschiedlichen Geschäftsbedingungen der Wettanbieter häufig genug einer Surebet im Weg. So gehen die Buchmacher etwa unterschiedlich mit einem – gar nicht so seltenen – Spielabbruch im Tennis um. Während der eine Buchmacher das Spiel als regulär beendet wertet, wird dieses von einem anderen Anbieter annulliert – der abgeschlossenen Surebet wird damit jede Grundlage entzogen, woraus sich in der Praxis die Gefahr eines Totalverlustes des Einsatzbetrages ergibt.

Hier findest du unseren Ratgeber Surebets

Das sind die aktuell 5 besten Anbieter für Fussballwetten im Internet (Stand: 2016):

1
95 / 100
BONUS 100% bis 100 €
Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
1
Bet365 Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
2
93 / 100
BONUS 100% bis 100 €
4
89 / 100
BONUS 100% bis 100 €
3
90 / 100
BONUS 100% bis 100€
8
87 / 100
BONUS 50% bis 100 €