Kostenlose Service-Hotline 0800 - 2227447
Inhaltsverzeichnis öffnen

Spielabbruch bei Tipico, bet365 und bwin – Was steht in den AGBs von Tipico, bet365 und bwin?

Logo bwin bet365 Tipico

Spielabbruch oder Spiel-Absage: Gründe gibt es viele, warum eine Wette nicht zustande kommt. Was passiert dann bei Tipico, bwin und bet365 mit dem Wetteinsatz?

Pauschal ist es nicht möglich, die Frage: „Bei Spielabbruch und Spielabsage – Was geschieht mit dem Wetteinsatz bei Tipico, bet365 und bwin?“ zu beantworten. Denn die Antwort ist davon abhängig, was der jeweilige Wettanbieter in seinen AGBs stehen hat und um welche Zeitdauer das Spiel verschoben wird. Diese Fragestellung zeigt, wie wichtig es auch immer ist, sich mit den AGBs des Wettanbieters bereits im Vorfeld zu beschäftigen und sich über solche Fälle zu erkundigen.

So wird vermieden, im Nachhinein Geld zu verlieren, weil beispielsweise gerade in einer Strategie mehrere Tipps auf unterschiedliche Ausgänge ein und desselben Spiels bei unterschiedlichen Online-Buchmachern gesetzt wurde, diese aber im Fall einer Verschiebung die Stornierung und Erstattung unterschiedlich handhaben. Generell gilt, dass kürzere zeitliche Verschiebungen, die bis zu einige Tage gehen können, keinen Einfluss auf die Tippabgabe haben.

Nur bei längeren Verschiebungen ist es oftmals so, dass der Wettanbieter die Wette storniert und den Wetteinsatz zurück aufs Konto bucht. Die Faustregel sagt, dass Wetten dann stattfinden, wenn die Verschiebung unterhalb 24 Stunden liegt und der Event in dieser Zeit nachgeholt wird. Bei einer längeren Spielverschiebung hilft nur ein Blick in die AGBs – meistens führt diese zu einer Stornierung der Wette und der Rückerstattung des Einsatzes auf dem Spielerkonto.

Gründe, warum ein Spiel abgesagt oder verschoben wird

stadion-tribuene-schneeZwar kommt es nicht oft vor, doch wer schon länger und öfter wettet, hat es sicherlich schon einmal erlebt: Ein Spiel wird komplett abgesagt oder um ein paar Tage oder Wochen verschoben. Besonders häufig ist dies im Winter der Fall. Die Ursache liegt dann meistens im Wetter. Fängt es beispielsweise kurz vor einem Fußballspiel stark an zu schneien, so kann es vorkommen, dass der Platz unbespielbar und das Event auf später verschoben wird. Im Skisport liegt manchmal zu wenig Schnee und auch die Schneekanonen schaffen es nicht, für eine ausreichende Schneedecke zu sorgen. Es gibt aber noch viele weitere Gründe, wie zum Beispiel Terrorgefahren.

Solch ein Spiel oder Event, das verschoben wird oder nicht stattfindet, wird im Fachjargon als Nichtstarter bezeichnet. Die meisten AGBs zielen darauf hinaus, eine bestimmte Zeitdauer zu vereinbaren, bis dass das Spiel noch schadlos nachgeholt werden kann, ohne dass die Wette automatisch storniert wird. Manchmal ist es auch möglich, dass sich Spieler mit dem Bookie individuell einigen. Wird eine Begegnung allerdings nur minimal verschoben um weniger als einen Tag, behalten in der Regel die Wetten weiterhin ihre Gültigkeit. Genauso kann es umgekehrt auch vorkommen, dass ein Event früher beginnt. Dann gelten die Wetteinsätze ebenfalls.

Gründe, warum ein Spiel abgebrochen werden kann

fans-stadion-pyroSpielabbrüche hingegen führen zu einer Stornierung der Wette. Hierfür gibt es allerdings auch Ausnahmen, die von Bookie zu Bookie anders geregelt sind. Denn bei einigen Spezialwetten, zum Wetten auf das erste Tor, kommt diese dann doch zustande, wenn zum Beispiel noch vor dem Abbruch ein Tor gefallen ist. Generell ist es allerdings so, dass die Einsätze noch weiterhin gelten, bis die Wiederholung erfolgt. Andernfalls wird der Einsatz zurückgezahlt. Das kann vor allem in Winter schon einmal vorkommen, auch in der Premier League oder in der Bundesliga, trotz meist beheizbarer Plätze.

Manchmal kommt es auch in Fußballstadien zu Abbrüchen, zum Beispiel weil Böller geworfen werden oder weil es zu Ausschreitungen unter den Fans kommt. Ganz selten kommt es auch einmal vor, dass die für eine Fußballbegegnung vorgeschriebenen acht Spieler nicht mehr auf dem Rasen stehen – sei es durch rote Karten oder durch zu viele Verletzungen.

In der Regel erfolgt eine Gutschrift des Wetteinsatzes bei Spieleabbruch. Es gibt allerdings auch Ausnahmen (allerdings nur sehr selten), zum Beispiel wenn eine Begegnung erst kurz vor Ende abgebrochen wird. Dann können sich die Anbieter dazu entscheiden, den Ausgang trotzdem als gültig zu erklären. In Südamerika ist dieses Verfahren übrigens Gang und Gäbe, denn hier werden abgebrochene Begegnungen immer mit dem Ergebnis bewertet, welches zum Zeitpunkt des Abbruchs stand – diese Bestimmung haben viele Buchmacher ebenfalls so in ihre Statuten übernommen.

Die Bestimmungen von Tipico

Tipico schreibt in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Tipico Logo„Sofern das Wettereignis nach Beendigung der normalen Spielzeit abgebrochen wird (z.B.: in der Verlängerung / Elfmeterschießen), zählt der Ausgang der regulären Spielzeit, inklusive Nachspielzeit. Wird ein abgesagtes, abgebrochenes oder annulliertes Sportereignis bis zum Ende des nächsten Tages, ausgehend vom ursprünglichen Ort und von der ursprünglichen Startzeit des Wettereignisses, noch einmal begonnen oder fortgesetzt, so gilt die Wette für das neu gestartete/fortgesetzte Wettereignis. Die Wette behält auch dann ihre Gültigkeit, wenn das Ereignis an einem neutralen Ort wiederholt/fortgesetzt wird oder stattfindet. Wird das Spiel nicht neu begonnen oder fortgesetzt, wird es als ungültig erklärt. Dies gilt nicht für Wettmärkte, die zum Zeitpunkt des Abbruchs bereits entschieden sind (z.B. Satzgewinn, Punktgewinn, Über/Unterwetten).”

„Ligaspiele oder Spiele im Rahmen eines Turniers, wie z.B. Cup-Spiele, die vom Schiedsrichter vor Beendigung der regulären Spielzeit beendet werden, werden mit dem endgültigen Spielstand bewertet, wenn der Schiedsrichter das Spiel mit dem Schlusspfiff als gültig erklärt, und wenn das Spiel in die offizielle Tabelle aufgenommen und nicht zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt oder fortgesetzt wird.”

Das bedeutet, dass Tipico einen Abbruch einer Begegnung genauso regelt wie eine Spielabsage: Wird der Event noch bis zum folgenden Abend des nächsten Tages nachgeholt, bleibt die Wette bestandskräftig. Wird hingegen eine Wette, beispielsweise wegen einer Spielabsage, als ungültig erklärt, so wertet Tipico diese als gewonnen und quotiert den Tipp mit 1,0. Das bedeutet im Fall einer Einzelwette die Rückerstattung des gesetzten Geldes zu 100 % und bei einer Kombiwette eine Anpassung der Gesamtquote. Anfallende Gebühren werden übrigens nicht erstattet.

Zum Tipico Erfahrungsbericht

Die Bestimmungen bei Bet365

Bet365 schreibt in seinen AGBs zum Thema Spielabbruch:

Bet365_Logo.svg„Wetten auf Spiele, die vor Ablauf der regulären Spielzeit (90 Minuten) abgebrochen werden, verlieren ihre Gültigkeit. Davon ausgenommen sind Wetten, deren Ausgang zum Zeitpunkt des Abbruchs bereits feststeht. Damit Wetten gelten, muss die Wettmöglichkeit vollständig bestimmt sein. Beispiel: Wetten auf den ersten Torschützen oder den Zeitpunkt des ersten Tores behalten ihre Gültigkeit, wenn zum Zeitpunkt des Spielabbruchs bereits ein Tor gefallen ist. Die einzige Ausnahme zu den oben genannten Spielabbruchregeln bilden südamerikanische Vereinsspiele (vor dem Spiel platzierte Wetten und Live-Wetten): Wetten auf Endergebnisse oder Doppelte Chance werden auf Grundlage des Spielstands zum Zeitpunkt des Spielabbruchs abgerechnet, vorausgesetzt, die entsprechende Liga erkennt das Ergebnis an.”

Bet365 wählt bei der Spielverlegung eine Wochenregelung. Werden die Spiel noch bis zum Sonntag der endenden Woche ausgetragen, so behalten die Wetten ihre Gültigkeit – außer sie werden im beiderseitigen Einvernehmen storniert. Alle anderen verschobenen oder nicht gespielten Spiele gelten als Nichtstarter und werden storniert unter Erstattung des Einsatzes.

Zum bet365 Erfahrungsbericht

Die Bestimmungen von Bwin

Bwin wendet bei Spielabsagen die 72 Stunden Regel an. In den AGBs heißt es entsprechend:

Bwin Logo„Wenn ein Wettereignis verschoben oder abgesagt wird oder aus irgendeinem Grund nicht zu der im Wettangebot angegebenen Startzeit beginnt und spätestens 72 Stunden nach dem ursprünglichen Starttermin neu gestartet wird, dann gilt die Wette für das neu gestartete Wettereignis. Wenn ein Wettereignis nicht spätestens nach 72 Stunden neu gestartet wird, sind die entsprechenden Wetten ungültig“

Das bedeutet, dass alle Partien, die nicht innerhalb von 72 Stunden nicht wieder aufgenommen wurden, als ungültig gewertet werden.

Zum bwin Erfahrungsbericht

Tipp: Bei Nichterstattung Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice

KundenserviceGemäß unserer Erfahrungen schreiben alle Anbieter in unserem Test bei einer Absage oder bei einem Abbruch eines Spiels gemäß ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen automatisch den Einsatz wieder gut. Der einzige Unterschied zwischen den Anbietern Bet365, Tipico und Bwin liegt in der zeitlichen Regelung, ab wann eine Wette als storniert gilt oder ihre Gültigkeit behält.

Im Einzelfall – sollte wider Erwarten der Einsatz nicht gutgeschrieben werden – empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit dem Support. Im Idealfall geschieht dies schriftlich per E-Mail, Fax oder Brief. Dabei sollten folgende Daten im Schreiben enthalten sein:

  • Datum
  • Begegnung
  • Wettscheinnummer
  • Einsatz
  • Begründung der Wettstornierung

Zudem haben alle drei Bookies im Kundenbereich eine Historie, die sich nicht nur auf die offenen Tickets, sondern auch auf gespielte und ungewertete Wettscheine bezieht.

Infos zur Tipico Hotline

Das sind die aktuell 5 besten Anbieter für Fussballwetten im Internet (Stand: 2016):

1
95 / 100
BONUS 100% bis 100 €
Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
1
Bet365 Mehr lesen Zum AnbieterEs gelten die AGB.
2
93 / 100
BONUS 100% bis 100 €
4
89 / 100
BONUS 100% bis 100 €
3
90 / 100
BONUS 100% bis 100€
8
87 / 100
BONUS 50% bis 100 €